Leitungsauskunft

Welcher Bauherr kennt das nicht? In der Hitze des Gefechts, unter permanentem Zeitdruck und ohne ausreichende Information trifft der Bagger anstatt Erde plötzlich teure Leitungen – ein folgenschwerer Unfall, der nicht nur hohe Kosten für Reparaturen und Folgeschäden nach sich ziehen kann, sondern auch alle in der unmittelbaren Umgebung Anwesenden akuter Lebensgefahr aussetzt. Deswegen gilt bei Arbeiten wie Grabungen, Bohrungen sowie bei Stemm- und Abbrucharbeiten bei Häusern (Hausanschlusseinführungen) immer das Motto: Graben ohne vorherige Information über vorhandene Einbauten ist leichtfertig!

Um präventiv Schäden, Unfallgefahren und vor allem Kosten zu vermeiden, stellt das E-Werk FRANZ Bauherren und Grundstückseigentümern sowie Baufirmen und Planern als kostenlose Dienstleistung vor diversen Bauarbeiten eine GIS unterstützte Planauskunft sowie eine örtliche Einweisung zur Verfügung.

Baufirmen und Bauherren, die in der Nähe von Niederspannungs- und Hochspannungsfreileitungen Arbeiten durchführen, müssen ihre Arbeiter genau unterrichten und auf die Gefahren hinweisen. Bei Kranarbeiten in der Nähe elektrischer Freileitungen kommt es immer wieder zu folgenschweren Unfällen. Die Gefahr wird oft verkannt und unterschätzt (z.B.: Betonmischer, ausfahrbare Kranpumpen u. ä.). Da es schon bei Annäherung zu einem Stromübertritt kommt (bei Hochspannungsleitungen) ist es dem elektrotechnischen Laien oft nicht möglich, die Gefahren zu erkennen.

Zur Information von Baufirmen und deren Mitarbeitern stellen wir die entsprechenden Bestimmungen zur Verfügung, Messen bei Bedarf die entsprechenden Bodenabstände und führen die örtliche Unterweisung durch. In vielen Fällen ist eine Abschaltung der betroffenen Leitung möglich und dadurch ein sicheres Arbeiten gewährleistet.

Passiert dennoch ein Unfall, ist die Schadensstelle sofort zu räumen und abzusichern. Verständigen Sie uns auch, wenn unbeabsichtigt ein Stromkabel freigelegt wird.

Unsere Spezialisten und geschulten GIS-Profis unterstützen Sie gerne!

Dietmar Windisch 
T:
+43 316 60 77-63
E: d.windisch(at)ewg.at

Markus Hawlas
T: +43 316 60 77-32
E: m.hawlas(at)ewg.at